Spaltbreiten

Verschiedene Spaltbreiten - kurz erklärt

Sicherlich ist dem ein oder anderem bei der Aufgabe einer Bestellung aufgefallen, dass es bei uns verschiedene Spaltbreiten (ca. 8mm, ca. 5mm und ca. 3mm) gibt.

 

Warum ist das so und wofür brauch man dies?

Das gängigste Modell ist der FressSchutz mit einer Spaltbreite von ca. 8mm für den alltäglichen Gebrauch. Zum Größenvergleich ein Beispiel: ein Hasenköttel hat einen Durchmesser von ca. 1mm. Somit besteht Schutz gegen Giftköder.

 

Die Spaltbreite von ca. 5mm empfehlen wir für Hunde die (ernstere) Beißabsichten haben könnten. Ein Eckzahn kommt somit schon mal nicht zu 100% durch die Spaltbreite, sondern würde sich, wenn es hart auf Fall kommen sollte, nicht ganz durchschieben. Somit mindert sich ein evtl. Schaden. Je nach Vorgehensweise des Hundes reicht jedoch die Spaltbreite mit ca. 8mm aus.

 

Eine Spaltbreite von ca. 3mm ist das Modell, welches selten bestellt wird. Diese Spaltbreite ist für Hunde gedacht, die z. B. dazu neigen, alle Größen von Steinen aufzunehmen. Somit lässt sich eine aufwendige, schmerzhafte Operation vermeiden oder aber für Hunde, die zum Bodycheck neigen. Sicherlich kennt der ein oder andere, wie es sich anfühlt, wenn der Metallmaulkorb in die Kniekehlen/Beine oder viel schlimmer, wenn der Metallmaulkorb einem ins Gesicht gerammt wird. Diese Schäden sind nicht unerheblich.

 

Prinzipiell empfehlen wir bei engeren Abständen darauf zu achten, dass bei der bereits gewählten Hechelzugabe zusätzlich mindestens 1-2 cm mehr Hechelzugabe gewählt werden, so dass der Hund das Maul noch weiter zum Atmen öffnen kann.

 

Nach wie vor empfehlen wir bei Beschädigungsbeißer (mit Tötungsabsichten) einen Metallmaulkorb.

Allgemein gilt - es wird nie eine 100% Sicherheit geben!

 

V. l. n. r.: Spaltbreite ca. 8mm, ca. 5mm, ca. 3mm

Kommentar schreiben

Kommentare: 0